3D-Dienstag: Antinoos-Relief

Als „die Ehre und die Krone der Kunst dieser sowohl als aller Zeiten“ betitelte der deutsche Archäologe Johann Joachim Winckelmann das Antinous-Relief aus der Villa Hadriana in Tivoli. Das um 130 n. Chr. entstandene Relief zeigt den jungen Antinoos, den Gefährten des Kaisers Hadrian, als göttlichen Frühlingsgenius mit einem aus Blumen gewundenen Kranz. In unserer Berliner Sammlung findet sich ein Gipsabguss des marmornen Werkes. Seit Neuestem gibt es ein 3D-Modell des Objekts, sodass das Relief nun in einem virtuellen, schwerelosen Raum nach Wünschen gedreht und gewendet werden kann.